Hundevermittlung     (Stand: 25.06.2022 23:50)

Hunde vermittelt

vermittelt

Bones 
06/22
Bones
Schäferhund-Mischling
Geb. 10.05.2020 - männlich

In meinen jungen Jahren hatte ich schon mehrere Besitzer, jetzt hoffe ich, dass ich einen Platz finde, wo ich mein Körbchen für immer aufstellen darf.
Meine neuen Leute sollten mir Zeit geben, bis ich Vertrauen aufgebaut habe, ist dies erst einmal der Fall, hat man mit mir einen Freund fürs Leben gewonnen. Da ich sehr unsicher bei fremden Menschen(vor Allem Männern) und in neuen Situationen reagiere, wünsche ich mir Besitzer, die mir Sicherheit geben.

Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Besitzer bereits Erfahrung mit Hunden haben, falls es Kinder in meinem neuen Zuhause gibt, sollten diese auf jeden Fall schon im Teenager-Alter sein.
Sehr gut könnte ich mir ein Zuhause bei sportlichen Leuten vorstellen, auf jeden Fall wünsche ich mir aktive Menschen, die viel mit mir unternehmen und mich auch geistig auslasten. Über den Besuch einer Hundeschule mit meinen neuen Besitzern würde ich mich freuen, ich sollte nämlich noch Einiges für mein Leben dazu lernen.

Wenn ich erst einmal „aufgetaut“ bin und zu meinen Leuten Vertrauen aufgebaut habe, bin ich sehr verspielt und temperamentvoll.   Türen sollten in meinem neuen Zuhause gut verschlossen sein und ein evtl. vorhandener Garten muss hoch eingezäunt sein, ich springe nämlich sehr hoch.
Ob ich mit anderen Hunden auskomme oder nicht, entscheidet bei mir die Sympathie.
Joe
05/22
Joe
Deutscher Schäferhund
Geboren 31.12.2015 - männlich - kastriert

Ins Dachauer Tierheim musste ich Mitte Januar 2020 einziehen, da sich meine ehemaligen Besitzer getrennt haben und mich leider keiner behalten konnte.   Aus gesundheitlichen Gründen sollte mein neues Zuhause ohne Treppen zu erreichen sein, sehr gerne hätte ich in meinem neuen Heim auch einen Garten.   In meinem bisherigen Heim habe ich mit Kindern zusammengelebt, dies kann ich mir auch in Zukunft vorstellen, allerdings sollten diese schon etwas größer sein.   Ich kann für ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben, das Mitfahren im Auto ist für mich kein Problem und stubenrein bin ich natürlich auch.

Mit anderen Haustieren möchte ich mein Zuhause nicht teilen, ich möchte gerne im Mittelpunkt stehen und genieße jede Aufmerksamkeit.   Ich lerne sehr gerne und schnell und würde mir in meinem neuen Zuhause neben gemütlichen Spaziergängen auch eine geistige Auslastung wünschen. Außerdem sollten täglich ausgiebige Schmuseeinheiten „auf dem Programm“ stehen.   Meine neuen Besitzer müssen mir auf jeden Fall körperlich gewachsen sein. Ich bin sehr kräftig, vor Allem wenn ich auf Spaziergängen einen anderen Hund „nicht riechen“ kann, ziehe ich kräftig an der Leine. Mit vielen Rüden habe ich so meine Probleme.
Tahir 
05/22
Tahir
Malinois
Geb. 01.07.202021 - männlich

Ursprünglich kam ich im September 2021 zusammen mit meiner Schwester als Fundhund ins Dachauer Tierheim, da sich aber niemand gemeldet hat, wurden wir getrennt vermittelt. Leider musste ich nach nur wenigen Tagen wieder einen Tierheimzwinger beziehen, da mein neues Frauchen unvorhergesehen erkrankte und mich nicht mehr behalten konnte.

Nun suche ich ein Zuhause bei hundeerfahrenen(evtl. rasseerfahrenen) Leuten, die mich ausreichend beschäftigen, ich möchte geistig gefordert werden. Außerdem ist bisher meine Erziehung viel zu kurz gekommen, da ich die meiste Zeit meines bisher kurzen Lebens im Tierheim verbracht habe. Auf den Besuch einer guten Hundeschule mit meinen neuen Leuten freue ich mich schon, ich lerne sehr gerne.

Wenn es Kinder in meinem neuen Zuhause gibt, sollten diese unbedingt schon größer sein, denn ich bin ziemlich ungestüm, kleine Kinder könnte ich umstoßen, außerdem sind mir diese zu stressig.

Natürlich wurde ich hier im Tierheim entwurmt, gechipt und aktuell geimpft.
Wie es für mein Alter völlig normal ist, bin ich sehr verspielt und temperamentvoll. Hier werde ich liebevoll auch als „kleiner Trampel“ bezeichnet.

Ein Zusammenleben mit einer souveränen Hündin könnte ich mir gut vorstellen, mit manchen Rüden habe ich so meine Probleme, ob ich mit Katzen oder Kleintieren in meinem neuen Heim auskomme, müsste erst langsam ausprobiert werden.
Bernie 
05/22
Bernie

Geb. 11.05.2021 - männlich

Mitten in einem Wald wurde ich von netten Menschen im Dezember 2021 gefunden und hier ins Tierheim gebracht, vermisst hat mich bisher niemand.

In neuen Situationen und bei fremden Menschen bin ich anfangs unsicher, deshalb suche ich nun Leute, die mir Zeit geben, alles Neue kennenzulernen. Wenn ich erst einmal Vertrauen aufgebaut habe, bin ich ein treuer Begleiter, der mit seinen Besitzern durch „dick und dünn“ geht. Ich wünsche mir Menschen, die mir Sicherheit geben, z. B. in dem sie Rituale einführen, dann komme ich sicherlich in Zukunft besser mit neuen Situationen zu Recht.

Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Besitzer bereits Erfahrung mit Hunden haben, falls es Kinder in meinem neuen Zuhause gibt, sollten diese auf jeden Fall schon im Teenager-Alter sein.

Sehr gut könnte ich mir ein Zuhause bei sportlichen Leuten vorstellen, auf jeden Fall wünsche ich mir aktive Menschen, die viel mit mir unternehmen und mich auch geistig auslasten. Über den Besuch einer Hundeschule mit meinen neuen Besitzern würde ich mich freuen, ich sollte nämlich noch Einiges für mein Leben dazu lernen.

Wenn ich erst einmal „aufgetaut“ bin und zu meinen Leuten Vertrauen aufgebaut habe, bin ich verspielt und temperamentvoll.

Gerne würde ich mein Zuhause mit einem anderen Hund teilen, vielleicht könnte ich mich an diesem etwas orientieren. Auf fast alle Hunde gehe ich sehr freundlich zu.
Aaron
02/22
Aaron
Rhodesian-Ridgeback-Mischling
Geb. 08.02.2011 - männlich - kastriert

In meinen 10 Lebensjahren hatte ich schon mehrere Besitzer. Ende Juni 2021 musste ich nun leider einen Zwinger im Dachauer Tierheim beziehen, da ich in meinem Zuhause nicht mehr bleiben konnte.

Die Grundregeln der Hundeerziehung wurden mir bereits beigebracht, ich kenne einige Kommandos, bin stubenrein, fahre gerne im Auto mit und gehe ordentlich an der Leine. Ich war es bisher auch gewohnt für ein paar Stunden alleine zu Hause zu bleiben.

Mit Kindern möchte ich in Zukunft mein Zuhause nicht teilen. Kinder stressen mich sehr, ich suche ein ruhiges Zuhause bei hundeerfahrenen Besitzern, dann bin ich ein treuer Begleiter. Aus gesundheitlichen Gründen sollte mein neues Zuhause ohne Treppen zu erreichen sein, gerne hätte ich in meinem neuen Heim auch einen Garten, ist aber keine Voraussetzung.

Sehr gerne gehe ich spazieren und beschnuppere dabei ausgiebig meine Umgebung, auch für das eine oder andere Spiel bin ich in meinem Alter noch zu begeistern. Am Liebsten wäre ich ein Einzelhund, ich möchte im Mittelpunkt stehen und die uneingeschränkte Aufmerksamkeit genießen. Bei Hundebegegnungen auf Spaziergängen entscheidet bei mir die Sympathie, mit Rüden habe ich immer wieder einmal Probleme.

Etwas sollten meine neuen Leute noch wissen, ich jage gerne, deshalb werde ich bei Spaziergängen meistens an der Leine bleiben müssen
Dalia 
02/22
Dalia
Sibirian Husky
Geb. 04.10.2020 - weiblich

Im Tierheim abgegeben wurde ich, da sich meine ehemaligen Besitzer nicht ausreichend um mich gekümmert haben, dann wurde ich von netten Leuten aufgenommen, allerdings mochte mich die bereits vorhandene Hündin nicht. Dadurch musste ich Anfang November 2021 im Dachauer Tierheim einziehen.

Auf alle Menschen gehe ich freundlich zu, da ich etwas ungestüm bin, wünsche ich mir ein Zuhause ohne kleine Kinder, mit größeren Kindern kann ich mir ein Zusammenleben gut vorstellen. Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Leute bereits Erfahrung mit nordischen Hunden haben, denn ich habe so meinen „eigenen Kopf“.

Ich bin stubenrein, fahre gerne im Auto mit und gehe ordentlich an der Leine. Außerdem kenne ich schon ein paar Grundkommandos.
Nun suche ich sportliche Leute, denn ich würde gerne große Runden Gassi gehen, mit meinen neuen Leuten  joggen, wandern oder neben dem Fahrrad herlaufen (einfach überall dabei sein). Es wird sich nicht vermeiden lassen, dass ich meistens an der Leine bleiben muss, da ich ein Angebot zum Jagen gerne annehmen würde. Aus diesem Grund sollte es in meinem neuen Heim keine Katzen oder Kleintiere geben, allerdings könnte ich mir ein Leben als Zweithund gut vorstellen.

Meine Erziehung ist etwas zu kurz gekommen, dies sollten meine neuen Besitzer mit mir nachholen. Gerne würde ich mit meinen neuen Leuten eine gute Hundeschule besuchen. Vor Allem mit dem „Alleine sein“ habe ich noch Probleme, dies muss erst langsam mit mir geübt werden. Aber ich könnte mir gut vorstellen meine neuen Besitzer in die Arbeit zu begleiten, hier kann ich auch für ein paar Stunden ruhig in der Ecke liegen.
Alpha
11/21
Alpha
Malinois-Mischling
Geb. 01.06.2017 - männlich - kastriert


Leider konnten mich meine ehemaligen Besitzer nicht mehr halten und mussten mich Mitte Juni 2021 im Tierheim abgeben.

Die Grundregeln der Hundeerziehung wurden mir bereits beigebracht, ich kenne Grundkommandos, bin stubenrein, fahre gerne im Auto mit und gehe ordentlich an der Leine. Was ich bisher noch nicht lernen konnte ist das Alleine bleiben, deshalb sollte in meinem neuen Zuhause (mindestens anfangs) immer jemand bei mir sein.
Ich wünsche mir ein Zuhause, in dem ich sehr viel Auslauf bekomme, gerne laufe ich auch neben dem Fahrrad, außerdem mag ich Wasser sehr gerne.
Damit ich auf keine „dummen“ Gedanken komme, sollten sich meine neuen Leute überlegen, wie sie mich auch geistig auslasten können. Gerne würde ich zusammen mit Ihnen eine Hundeschule besuchen, ich lerne gerne und auch sehr schnell.
Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Besitzer bereits Erfahrung mit Hunden haben, falls es Kinder in meinem neuen Zuhause gibt, sollten diese auf jeden Fall schon größer sein, da ich ungestüm bin und diese sonst umstoßen könnte.
Sehr gut vorstellen kann ich mir, mein Zuhause mit einer souveränen Hündin zu teilen an der ich mich orientieren kann, da ich in manchen Situationen unsicher bin. Mit Kleintieren oder Katzen möchte ich mein Heim nicht teilen, da mein Jagdtrieb ausgeprägt ist.
Hexe
11/21
Hexe
Bulldoggen-Mischling
Geb. 27.02.2014 - weiblich - kastriert

Im Februar 2020 wurde ich zusammen mit einem Rüden(ist bereits vermittelt) in das Tierheim Dachau gebracht, da uns unsere ehemalige Besitzerin nicht mehr behalten konnte.

Sehr gerne fahre ich im Auto mit, ich bin natürlich stubenrein und für ein paar Stunden alleine bleiben kann ich nach einer Eingewöhnungsphase auch.
Ich suche ein Zuhause, in dem ich im Mittelpunkt stehen darf, mit anderen Haustieren möchte ich mein Heim nicht mehr teilen.
Aus meinem bisherigen Zuhause kenne ich das Zusammenleben mit größeren Kindern, dies ist natürlich auch in Zukunft kein Problem für mich. Kleinere Kinder sollte es in meinem neuen Heim nicht geben, da ich diese durch mein Temperament umstoßen könnte. Hier werde ich liebevoll auch oft als „kleiner Trampel“ bezeichnet.

Meine neuen Leute sollten auf jeden Fall viel mit mir unternehmen, ich bin gerne draußen unterwegs und wünsche mir Menschen, die dies mit mir teilen. Ein anderes Hobby von mir ist „Fressen“, auf mein Gewicht müssen meine neuen Leute unbedingt bei mir achten.  Auch unterwegs würde ich gerne das Eine oder Andere unerlaubt aufnehmen.   Bei Begegnungen mit anderen Hunden habe ich so meine Probleme, vor Allem, wenn mir diese zu nah kommen. Daran sollten meine neuen Leute unbedingt mit mir arbeiten.
Picco
Picco

10/21
Picco
Jack Russel Terrier
Geb. 2015 - männlich -kastriert

Picco ist, wie für diese Rasse typisch, sehr aktiv.
Er sucht eine sportlikche Familie die mit dieser Rasse vertraut ist. Picco kennt Grundkommandos und ist von mir im Freolauf abrufbar. Kleinkinder sollten NICHT im Haus sein, da er mit ihnen überfordert ist und das nicht kennt.

Schön wäre es wenn die Bezugsperson weiblich ist, denn mit Männern hat er schlechte Erfahrungen gemacht.
Picco ist kein Hund für Anfänger und wäre bestens für den Hundesport geeignet. Er ist geimpft und gechipt.

Nachteile:
Kann nicht alleine bleiben, hat einen Kontrollzwang, ist eifersüchtig und versucht sich in der Gruppe nach oben zu kämpfen.

Weitere Infos unter 08348 258
Ricko
08/21
Ricko
Beagle-Mischling
Geb. 29.03.2011 - männlich - kastriert

Aufgrund schlechter Haltungsbedingungen wurde ich Mitte Juni 2018 beschlagnahmt und musste einen Zwinger im Dachauer Tierheim beziehen.

Wie man mir jetzt auch noch ansieht, kam ich viel zu dick ins Tierheim. Ein paar Kilos habe ich hier schon abgenommen, aber mein Gewicht muss noch deutlich reduziert werden. Das ist für mich sehr schwer, da Fressen eines meiner größten Hobbys ist.

Kennengelernt habe ich in meinem bisherigen Zuhause leider nicht viel, dies möchte ich in meinem neuen Heim gerne nachholen, von meiner Seite steht hierfür nichts im Weg, ich lerne gerne und schnell und für Leckerlis mache ich fast Alles.

Ich suche mir meine neuen Besitzer selbst aus, bis ich Vertrauen zu Jemandem aufgebaut habe, dauert es eine Weile. Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Leute bereits Erfahrung mit Hunden haben. Mit Kindern möchte ich mein neues Zuhause nicht teilen.

Am Liebsten wäre ich ein Einzelhund, ich möchte gerne endlich einmal im Mittelpunkt stehen und die uneingeschränkte Aufmerksamkeit genießen.
Tyron 
Tyson QR

03/21
Tyron 
Labrador-Molosser-Mix
Geb. 2014 - männlich

Ich heiße Tyron, bin 7 Jahre alt und war bis vor 3 Jahren im Tierheim in Offenburg.  Ich komme ursprünglich aus Frankreich und bin eine wunderschöne Mischung aus Molosser und Labrador. Da mein Herrchen schwer krank ist, bin ich auf der Suche nach einem neuen liebevollen Zuhause
.
Meine Lieblingsbeschäftigungen: Schlafen, Fressen, Schmusen und Spazierengehen

In meinem bisherigen Zuhause habe ich schon viel gelernt: ich bin selbstverständlich stubenrein, kann mehrere Stunden allein zu Hause bleiben und fahre gerne Auto. Ich bin ein sozialer Hund und ein treuer Begleiter, bin kinderlieb und fasziniert von Wasser.
Beim Gassi gehen mache ich ein bisschen Theater, aber mit Leckerli werde ich gut und schnell abgelenkt. Führungskompetenz ist auf jeden Fall gefordert.
Ich laufe gerne frei und höre auf mein Herrchen, aber wenn ein Hase oder ein Reh in Sicht ist, muss ich schnell an die Leine, sonst laufe ich dem Wild nach.
Aber am Liebsten liege ich auf dem Sofa und entspanne.
Was ich mir von meiner neuen Familie wünsche:
In meinem neuen Zuhause sollten die Menschen Erfahrung mit Hunden haben. Ich brauche ein Zuhause mit ausreichend Bewegungsfreiheit, ein kleiner Garten wäre super für mich.
Weitere Mitbewohner, wie Hund oder Katze, sind kein Problem für mich.
Für zusätzliche Aktivitäten wie Spielen, Hundeschule oder Neues erkunden bin ich immer zu haben.

mailto:tyron@tutanota.com
Apollo
03/21
Apollo
Terrier-Mix
Geboren Mai 2008 - männlich

Ich bin im Juli 2011 nach Deutschland gekommen, seitdem lebte ich bei einem Ehepaar in Markt Schwaben, leider sind die beiden in kurzem Abstand zueinander verstorben. Jetzt lebe ich bei ihrem Sohn mit Familie, aber leider kann ich bei ihnen nicht bleiben. Ich bin pflegeleicht und würde eine Wohnung im Erdgeschoß bevorzugen, da ich ein Hüftleiden habe und etwas hinke. Ich bin liebevoll und anhänglich, brauche jemanden um mich, aber kann auch ein paar Stunden allein bleiben. Ich würde mich sehr über ein neues Zuhause freuen.

Alexa
Alexa

12/20
Alexa
Labrador
Geb. 15.09.2071 - weiblich - schwarz

Alexa ist ein sehr intelligenter Hund mit einem freundlichen Wesen. Und sportlich ist sie auch. Sie benötigt viel Auslauf in Form von Spaziergängen, Joggen, Radfahren etc.

Um Ihrem schlauen Kopf gerecht zuwerden sollte auch das Spielen, Apportieren usw. nicht zu kurz kommen. Sie ist kein Stadthund, d.h. Sie ist in ländlicher Gegend aufgewachsen und man kann sie nicht einfach dem Großstadtgetummel aussetzen. Das würde sie überfordern. Alexa braucht einen oder zwei erfahrene Hundebesitzer mit einer starken Hand und klarer Führung. Eventuell auch den Besuch einer Hundeschule, da sie noch immer schreckhaft auf Dinge reagiert, die ihr nicht geheuer sind.

Alexa braucht nicht zwingend einen Artgenossen im Haushalt. Es könnte auch zu Problemen führen, da sie ein dominantes Wesen besitzt. Alexa toleriert andere Tiere wie Katzen, aber sie mag sie nicht zwingend. Es kann zu Situationen kommen, wo sie sich eifersüchtig zeigt. Sie braucht somit nur ein bis zwei Bezugspersonen, die sich vollkommen nur ihr widmen. Alexa ist ein Aktionshund, kein Familienschmusehund für Kinder! Wir empfehlen keine Kinder oder andere Haustiere wie Katzen etc.... Sie braucht Liebe, Bewegung und Spiel. Zum Schlafen braucht sie ihr Körbchen an einem ruhigen Platz im Wohnraum. Alexa braucht auch ein Zu Hause, in dem sie ausreichend Bewegungsfreiheit hat, eine kleine Wohnung ohne Garten ist nichts für sie.

Sie kann auch mal alleine gelassen werden, vor allem vormittags in ihrer Ruhephase ist das kein Problem. Allerdings kann man sie nicht den ganzen Tag allein im Haus lassen und zur Arbeit gehen. Ihr minmaler Bewegungsanspruch sind 3 Spaziergänge 30-45 Minuten. Das reicht ihr aber nicht auf Dauer. Zusätzlich braucht sie andere Aktivitäten wie Spielen, Hundeschule oder Neues erkunden.

Kontakt: Oliver Hanke, 0177 6534437, o.hanke76@gmail.com
Charly
11/20
Charly
Bullterrier
Geb. 12.07.2018 - männlich - kastriert

Im Dachauer Tierheim wurde ich abgegeben, da meine ehemaligen Besitzer nicht mehr mit mir zu Recht kamen. Ich stehe gerne im Mittelpunkt und reagiere manchmal eifersüchtig, wenn dies nicht der Fall ist.

Ich hätte in meinem neuen Zuhause sehr gerne eine hundeerfahrene Einzelperson, die mit mir ausgiebige Spaziergänge unternimmt und mich auch geistig auslastet. Sehr gerne würde ich eine gute Hundeschule besuchen, ich lerne gerne und sehr schnell. In meinem neuen Heim sollte es möglichst keine Kinder, Katzen und Kleintiere geben. Vorstellen könnte ich mir mein Zuhause mit einem anderen Hund zu teilen.

Ich bin stubenrein, fahre gerne im Auto mit, kann für ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben und gehe ordentlich an der Leine.   Jetzt suche ich Leute, die mir Sicherheit geben, in einigen Situationen reagiere ich ängstlich und gestresst, z. B. bei Dunkelheit bin ich ungern draußen.

Meine neuen Besitzer sollten wissen, dass ich nur bestimmtes Futter vertrage und ggfs. sonst mit Durchfall reagiere.   Wenn ich die Möglichkeit zum Jagen bekomme, nehme ich diese sehr gerne an, deshalb sollte ich (zumindest anfangs) ausschließlich an der Leine Gassi gehen.

In Bayern bin ich ein Hund der Kategorie II und muss deshalb einen Wesenstest machen. Natürlich muss mit dem Vermieter und der Gemeinde abgeklärt werden, ob ich gehalten werden darf.
Kaya
11/20
Kaja
Border-Collie-Bulldoggen-Mischling
Geb. 09.02.2013 - weiblich

Da sich meine ehemaligen Besitzer getrennt haben und mich keiner behalten konnte, musste ich im Dezember 2018 im Tierheim Dachau einen Zwinger beziehen.

Ich bin stubenrein, fahre gerne im Auto mit und kann auch ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben. Die Grundbegriffe der Hundeerziehung habe ich bei meinen bisherigen Besitzern bereits gelernt.   In meinem neuen Heim sollten die Leute Erfahrung mit Hunden haben und mir klare Grenzen setzen, denn ich habe meinen „eigenen“ Kopf und diesen versuche ich durchzusetzen.

Mein neues Zuhause möchte ich mit keinen anderen Tieren teilen, ich möchte meine neuen Leute für mich alleine haben, auch Kinder sollten in meinem neuen Zuhause auf jeden Fall größer sein.   Sehr gerne spiele ich mit meinen Menschen und genieße jede Streicheleinheit. Ich freue mich auf ausgiebige Spaziergänge, außerdem möchte ich auch geistig ausgelastet werden.

Sollte es in meinem neuen Heim einen Garten geben, muss dieser hoch eingezäunt sein, denn ich kann sehr hoch springen. Außerdem sollten in meinem neuen Zuhause die Türen gut verschlossen werden, ich kann diese nämlich durch Hochspringen öffnen.   Wenn ich eine Gelegenheit zum Jagen bekomme, nehme ich diese gerne an. Deshalb wird es sich nicht vermeiden lassen, dass ich (meistens) an der Leine bleiben muss.

Bei Hundebegegnungen entscheidet bei mir die Sympathie, ob ich meine Artgenossen leiden kann oder nicht, dies zeige ich dann auch sehr deutlich.
Timmy
07/20
Timmy
West Highland Terrier
Geb. ca. 01.01.2010 - männlich - kastriert

Ich wurde im Tierheim abgegeben, da meine ehemaligen Besitzer nicht mehr mit mir zu Recht gekommen sind.

In meinem bisherigen Zuhause habe ich gelernt für kurze Zeit ohne meine Leute auszukommen, außerdem kenne ich die Grundkommandos und im Auto fahre ich auch gerne mit. Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, versuche ich dies durchzusetzen und wenn mir etwas nicht passt, sage ich dies sehr deutlich, deshalb möchte ich mein Zuhause auf keinen Fall mit kleinen Kindern teilen. Mit größeren Kindern kann ich mir ein Zusammenleben vorstellen, diese müssen unbedingt akzeptieren, dass ich z. B. nicht bedrängt werden will.

Damit ich mir in Zukunft nicht selbst eine Beschäftigung suchen muss, wünsche ich mir nun Leute, die viel Zeit mit mir verbringen, ich mache gerne größere Spaziergänge und möchte auch geistig gefordert werden. Meine neuen Leute werde ich mir selbst aussuchen, vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Besitzer bereits Erfahrung mit Hunden(evtl. einem Terrier) haben. Eines meiner größten Hobbys ist fressen, mein Futter würde ich auch verteidigen. Wenn ich das Angebot zum Jagen bekomme, nehme ich dies gerne an, deshalb werde ich (zumindest anfangs) an der Leine bleiben müssen.

Bisher habe ich mit einem anderen Hund zusammengelebt, ich könnte mir auch in Zukunft vorstellen mit einer netten Hündin mein Zuhause zu teilen. Bei mir entscheidet die Sympathie, ob ich mit meinen Artgenossen auskomme oder nicht.
Indira
06/20
Indira
Mischling
Geb. ca. 2017 - weiblich

Mit mir wird es ganz sicher nicht langweilig, ich habe viel Temperament und bringe „Leben“ in mein neues Zuhause. Sehr gerne gehe ich große Runden spazieren, außerdem möchte ich beschäftigt werden. Sehr gut wäre eine Aufgabe, in der ich meine „Nase einsetzen“ darf, dies macht mir nämlich viel Spaß. Wenn ich nicht ausreichend gefordert werde, fällt mir jede Menge Unsinn ein.  

Natürlich bin ich entwurmt, gechipt und aktuell geimpft.  
Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Leute bereits Erfahrung mit Hunden haben, denn ich habe meinen „eigenen Kopf“ und diesen versuche ich durchzusetzen. Bei jedem Einzelnen teste ich aus, wie weit ich gehen kann. An meiner Erziehung müssen meine neuen Besitzer unbedingt noch mit mir arbeiten, ich lerne sehr gerne und auch schnell.  

Sollte es in meinem neuen Zuhause Kinder geben, müssen diese auf jeden Fall schon größer sein.   Ob ich mich mit meinen Artgenossen vertrage oder eher nicht entscheidet bei mir die Sympathie. Auf Spaziergängen mache ich mit anderen Hunden nur selten Probleme.
Semmel
06/20
Semmel
Labrador-Mix
Geb. 01.07.2017 - männlich

Mitte August 2019 kam ich als Fundhund ins Dachauer Tierheim und bisher werde ich nicht vermisst.

Bei fremden Menschen und in neuen Situationen bin ich anfangs extrem unsicher, vor Allem bei Männern reagiere ich oft sehr ängstlich. Darum suche ich jetzt Leute, die mir viel Zeit geben Vertrauen zu Menschen aufzubauen. Ich wünsche mir Besitzer, die mir Sicherheit geben, z. B. in dem sie Rituale einführen, dann komme ich sicherlich in Zukunft besser mit neuen Situationen zu Recht. Wenn ich erst einmal „aufgetaut“ bin, zeige ich mich sehr temperamentvoll und auch verspielt.

Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Besitzer bereits Erfahrung mit Hunden haben, falls es Kinder in meinem neuen Zuhause gibt, sollten diese auf jeden Fall schon im Teenager-Alter sein, da ich sehr ungestüm bin und diese sonst umstoßen könnte.
Ich freue mich über jede Zuwendung, bin sehr aktiv und freue mich schon darauf, mit meinen neuen Leuten viel zu unternehmen. Neben ausgiebigen Spaziergängen möchte ich sehr gerne auch geistig gefordert werden, sehr gut wäre eine Aufgabe, wo ich meine „Nase einsetzen“ darf, dies macht mir nämlich sehr viel Spaß.

Gerne würde ich auch eine Hundeschule mit meinen neuen Besitzern besuchen, ich muss noch Einiges in meinem Leben lernen.
Türen sollten in meinem neuen Zuhause gut verschlossen sein und ein evtl. vorhandener Garten sollte gut eingezäunt sein, ich springe nämlich sehr hoch.
Ob ich einen anderen Hund „riechen“ kann oder nicht, da entscheidet bei mir die Sympathie.
Dina
02/20
Dina
Deutscher Schäferhund
Geb. 01.06.2018 - weiblich

Im Mai 2019 kam ich als Fundhund ins Tierheim Dachau und bisher vermisst mich leider niemand.

Meine neuen Leute sollten mir Zeit geben, bis ich Vertrauen aufgebaut habe, ist dies erst einmal der Fall, hat man mit mir eine Freundin fürs Leben gewonnen. Da ich sehr unsicher bei fremden Menschen und in neuen Situationen reagiere, wünsche ich mir Besitzer, die mir Sicherheit geben und mir zeigen, wie schön das Leben sein kann. Bisher habe ich sicherlich nicht viel Schönes erlebt, dies will ich mit meinen neuen Leuten natürlich nachholen.
Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Besitzer bereits Erfahrung mit Hunden haben, falls es Kinder in meinem neuen Zuhause gibt, sollten diese auf jeden Fall schon im Teenager-Alter sein, da ich sehr ungestüm bin und diese sonst umstoßen könnte.
Sehr gut könnte ich mir ein Zuhause bei sportlichen Leuten vorstellen, auf jeden Fall wünsche ich mir aktive Menschen, die viel mit mir unternehmen und mich auch geistig auslasten. Über einen Besuch einer Hundeschule mit meinen neuen Besitzern würde ich mich freuen, ich sollte nämlich noch Einiges für mein Leben dazu lernen.   Wenn ich erst einmal „aufgetaut“ bin und zu meinen Leuten Vertrauen aufgebaut habe, bin ich sehr verspielt und temperamentvoll.

Bei Gewitter, Feuerwerk und allen lauten Geräuschen bin ich sehr ängstlich. Ich möchte ungern bedrängt werden, z. B. beim Tierarztbesuch.
Türen sollten in meinem neuen Zuhause gut verschlossen sein und ein evtl. vorhandener Garten muss hoch eingezäunt sein, ich kann nämlich sehr hoch springen.
Nico
01/20
Nico
Cocker-Spaniel
Geb. 13.01.2010 - männlich

Da mein ehemaliger Besitzer verstorben ist und ich leider bei Niemandem untergebracht werden konnte, musste ich im September 2019  im Tierheim Dachau einziehen. Meinem Herrchen trauere ich noch extrem nach und brauche deshalb Zeit, bis ich zu neuen Leuten Vertrauen aufbaue.

Ich bin geimpft, entwurmt und einen Chip habe ich auch. Über ein ruhiges Zuhause, vielleicht bei älteren Leuten ohne kleine Kinder(dies ist mir zu stressig), würde ich mich sehr freuen. Gerne bin ich mit meinen Leuten unterwegs und freue mich über Abwechslung. Ich möchte lieber mehrmals am Tag kleine Runden Gassi gehen, da ich im Ellbogen leichte Arthrose habe und mir lange Spaziergänge Schmerzen bereiten. Ich bekomme momentan ein Knorpelschutzpräparat zusammen mit meinem Futter, das ich ohne Probleme nehme. Mein Zuhause sollte ohne Stufen erreichbar sein, sehr gerne hätte ich auch einen Garten.  

Eines meiner größten Hobbys ist Fressen, als ich ins Tierheim kam, war ich etwas zu dick, inzwischen habe ich bereits abgenommen. Meine neuen Besitzer sollten wissen, dass ich nur bestimmtes Futter vertrage(dies ist nicht besonders teuer) und ggfs. sonst mit Durchfall reagiere.

Aus meinem bisherigen Zuhause kenne ich keine anderen Haustiere, dies muss evtl. in einem neuen Heim ausprobiert werden. Auf Spaziergängen ignoriere ich andere Hunde meistens.   Ich suche nun Leute, wo ich „mein Körbchen“ für den Rest meines Lebens aufstellen darf und ich rundherum verwöhnt werde, ich werde es auf jeden Fall danken!  
Milo
11
/19
Milo
Terrier-Mischling
Geb. ca. 01.04.2008 - männlich - kastriert

Ursprünglich kam ich ins Dachauer Tierheim, da sich meine ehemaligen Besitzer getrennt haben und ich dann zu lange alleine bleiben müsste. Bei sehr netten Leuten habe ich ein Zuhause gefunden, leider konnte ich dort nicht bleiben, es gab sowohl eine Hündin, als auch kleinere Kinder. Da sich herausgestellt hat, dass ich mein Heim nicht teilen und meine neuen Besitzer gerne für mich alleine haben möchte, musste ich nach kurzer Zeit leider wieder einen Zwinger im Tierheim beziehen.

Ich bin stubenrein, kenne die Grundkommandos und kann auch für ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben. An der Leinenführigkeit sollten meine zukünftigen Besitzer noch mit mir arbeiten.   Über ein ruhiges Zuhause, ohne kleine Kinder(dies ist mir zu stressig) würde ich mich sehr freuen.

Ich freue mich über jede Zuwendung, bin für mein Alter sehr aktiv und genieße ausgiebige Streicheleinheiten. Gerne bin ich mit meinen Leuten unterwegs und freue mich über Abwechslung.

Eines meiner größten Hobbys ist Fressen, deshalb bin ich auch viel zu dick ins Tierheim gekommen, inzwischen habe ich bereits abgenommen. Damit dies auch so bleibt, sollte in Zukunft unbedingt auf fettarme Nahrung geachtet werden.
Hund
06/19
Nico
Königspudel
Geb. 31.12.2012 - männlich

Aufgrund schlechter Haltungsbedingungen wurde ich zusammen mit einem anderen Rüden(Apollo) im August 2018 beschlagnahmt. Vermutlich wurden wir schon längere Zeit vernachlässigt, unser Fell(wenn man es noch so bezeichnen konnte) war extrem ungepflegt und wir waren beide stark abgemagert. Deshalb müssen meine neuen Besitzer auf regelmäßige Fellpflege unbedingt achten.

Da wir beide uns nicht besonders gut miteinander verstehen, suchen wir getrennt voneinander ein Zuhause. Leider wurde mir in meinem bisherigen Heim nicht viel beigebracht, wir zwei Hunde waren viel uns selbst überlassen. Bisher musste ich weder alleine zu Hause bleiben(der andere Hund war immer da), noch habe ich Erziehung genossen. Dies möchte ich in meinem neuen Zuhause gerne nachholen und endlich ein „normales“ Hundeleben führen.

Bei fremden Menschen und in neuen Situationen bin ich anfangs extrem unsicher und ängstlich. Darum suche ich jetzt Leute, die mir viel Zeit geben und mir zeigen, dass ich Menschen auch vertrauen kann. Profitieren würde ich sicherlich von einer souveränen Hündin in meinem neuen Zuhause, vielleicht kann ich mich an dieser orientieren. Falls kein Hund in meinem neuen Heim vorhanden ist, müssen auf jeden Fall meine neuen Leute (zumindest in der ersten Zeit) immer da sein. Wenn ich erst einmal einem Menschen vertraue, möchte ich diesen am liebsten überhaupt nicht mehr von mir weg lassen.

Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Besitzer bereits Erfahrung mit Hunden haben, falls es Kinder in meinem neuen Zuhause gibt, müssen diese auf jeden Fall schon größer sein und auch akzeptieren, dass ich nicht bedrängt werden will.   Wenn ich erst einmal „aufgetaut“ bin, zeige ich mich sehr temperamentvoll und auch verspielt.
Luna
05/19
Luna
Schäferhund-Mix
Geb. 26.03.2017 - weiblich

Luna ist ein Wirbelwind und bräuchte jemanden der ihr noch ein paar Manieren beibringt und sie fordert. Sie liebt es mit der Wurfscheibe zu spielen aber auch ausgiebige Spaziergänge. Sie mag andere Hunde und Katzen.

Kinder sollten ca. 10 Jahre sein , da sie vor Freude die kleinen Kinder umrennt. Alleine ist sie nicht gern, kann aber kurz alleine bleiben, wenn möglich nicht in der Wohnung. Autofahren mag sie nicht, da wird ihr übel von den Kurven. Ein Garten sollte vorhanden sein, kein Zwinger.

Sie mag alles und jeden, sogar Postboten. Ich wünsche mir ein zu Hause wo sie ein glückliches Hundeleben genießen kann. Leider muss  ich sie aus gesundheitlichen Gründen und Zeitgründen schweren Herzens abgeben.

Bei Fragen bitte unter der Rufnummer 0176 45571351 (Janet Arndt) melden ab 18 Uhr.  

Dexter
03/19
Dexter
Jagdhundmix
Geb. 08.12.2014 -männlich

Er ist lieb und anhänglich. Die Leinenführung und der Rückruf müssen trainiert werden. Mit Artgenossen ist er verträglich. An der Leine werden Rüden vorsichtshalber mal angebellt. Jagtrieb ist vorhanden. Kinder sollten nicht zu klein sein.
Für weitere Infos  08250 9899515
Dexter
Dexter
Cliff
03/19
Cliff
Deutscher Schäferhund
Geb. 15.10.2017 - männlich -

Anfang Juli 2018 wurde ich im Landkreis Dachau gefunden und bisher von niemandem vermisst.

In vielen Situationen bin ich anfangs extrem unsicher und manchmal sehr ängstlich, darum gehen die Leute hier im Tierheim davon aus, dass ich in meinen ersten Lebensmonaten bereits schlechte Erfahrungen gemacht habe. Ich wünsche mir Menschen, die Ruhe ausstrahlen und mir Sicherheit vermitteln, dann komme ich in Zukunft sicherlich besser mit neuen Situationen zu Recht.

Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Besitzer bereits Hundeerfahrung haben. Natürlich bin ich, wie es für mein Alter völlig normal ist, sehr verspielt und temperamentvoll. Hier werde ich liebevoll auch als „kleiner Trampel“ bezeichnet. Über den Besuch einer guten Hundeschule mit meinen neuen Leuten würde ich mich freuen, ich sollte nämlich noch Einiges für mein Leben dazu lernen.

Meine neuen Besitzer sollten unbedingt kräftig genug sein und sich außerdem überlegen, wie sie mich geistig auslasten wollen, damit aus mir ein ausgeglichener Partner wird und ich auf keine „dummen Gedanken“ komme. Da ich extrem ungestüm bin, sollten Kinder in meinem neuen Zuhause auf jeden Fall schon im Teenager-Alter sein, kleine Kinder würde ich umstoßen.

Aufgrund gesundheitlicher Probleme bekomme ich ein spezielles Trockenfutter und Verdauungsenzyme, dies vertrage ich sehr gut und fresse es gerne.
Max 
02/19
Max
Airedale-Terrier-Mischling
Geb. 03.11.2006 - männlich - kastriert

Da meine ehemalige Besitzerin gesundheitliche Probleme bekam, musste ich Anfang Oktober 2018 einen Zwinger im Tierheim Dachau beziehen. Leider ist der Versuch mich privat unterzubringen gescheitert, da ich mich mit den bereits vorhandenen Tieren im Haushalt nicht verstanden habe.

In meinem bisherigen Zuhause habe ich mehrere Jahre zusammen mit einer kleinen älteren Hündin gelebt, wir haben uns sehr gut verstanden. In Zukunft will ich aber meine Menschen nicht mit anderen Tieren teilen, ich wünsche mir jetzt endlich im Mittelpunkt zu stehen. Bei Begegnungen mit anderen Hunden entscheidet die Sympathie, ob ich diesen leiden kann oder nicht. Da ich einen ausgeprägten Jagdtrieb habe, werde ich auch in Zukunft (fast) immer an der Leine spazieren gehen müssen.

Sehr gerne gehe ich spazieren und bin für mein Alter noch sehr fit, ich ziehe sogar noch an der Leine, das müssten meine neuen Besitzer unbedingt noch mit mir üben. Bisher hat mir leider noch niemand gelernt alleine zu Hause zu bleiben, deshalb müsste in meinem neuen Heim zumindest anfangs immer jemand da sein. Im Auto begleite ich gerne meine neuen Leute, außerdem bin ich stubenrein und befolge bereits einige Grundkommandos.

Ich kenne aus meinem bisherigen Zuhause größere Kinder und könnte mir auch vorstellen in Zukunft mein Zuhause mit größeren Kindern zu teilen.   Sehr ängstlich bin ich bei lauten Geräuschen(Gewitter, Silvester), hier verstecke ich mich dann in meinem Körbchen.
Charly
01/19
Charly
Schnauzer-Mischling
Geb. 01.03.2008 - männlich

Da meine ehemalige Besitzerin gesundheitliche Probleme bekam, musste sie mich leider im Tierheim abgeben. Ich weiß schon, dass ich etwas zu dick bin, aber hier im Tierheim haben sie mich bereits auf Diät gesetzt und die ersten Kilos sind schon „gepurzelt“.   Ich bin stubenrein, fahre gerne im Auto mit und kann kurze Zeit alleine zu Hause bleiben. Auch ein paar Grundkommandos wurden mir bereits beigebracht.   Meine neue Besitzerin suche ich mir selbst aus, auch im Tierheim habe ich einige Zeit gebraucht, bis ich „aufgetaut“ bin und zu ein paar Leuten Kontakt gesucht habe. Ich hätte auf jeden Fall gerne eine Besitzerin, laut meinem bisherigen Frauchen mag ich die meisten Männer nicht.   Vorteilhaft wäre es, wenn meine neue Besitzerin bereits Erfahrung mit Hunden hat, denn ich habe meinen „eigenen“ Kopf und diesen versuche ich durchzusetzen. Mit Kindern möchte ich mein neues Zuhause nicht teilen.   Sehr gerne gehe ich spazieren und beschnuppere dabei ausgiebig meine Umgebung, auch für das eine oder andere Spiel bin ich zu begeistern.   Am Liebsten wäre ich ein Einzelhund, ich würde gerne in meinem neuen Zuhause im Mittelpunkt stehen und dieses mit keinen anderen Tieren teilen. Falls es in meinem zukünftigen Heim schon ein anderes Tier gibt, muss ausprobiert werden, ob ich mir ein Zusammenleben vorstellen kann oder nicht.
Max
Max

12/18
Max

Geb. 01.09.2009 - männlich - kastriert

Ich suche ein gutes zuhause, da mein Herrchen zu alt ist und nicht mehr so viel mit mir gehen kann.

Was ich gerne mag: wandern, schwimmen, gehe gerne mit zum Joggen ( ich liebe laufen).
Ich brauche viel Liebe. Kinder ab 8 Jahren mag ich, andere Tiere machen mir nichts aus. Wenn es zu viele Hunde auf einmal sind habe ich Angst und knurre, aber ich mach keinem was, belle nur jeden weg.

Was  ich nicht mag: alleine sein, mit dem Auto mitfahren Ein Garten wäre schön, wenn nicht ist es nicht schlimm. Wohne jetzt auch in einer Wohnung

Kontakt: Hecht Gabriele E-Mail gaby . hecht@t-online. de Mobil 0176-62747319  
Arco
12/18
Arco
Mini-Bullterrier
Geb- 15.04.2016 - männlich - kastriert

Da ich mit dem Neugeborenen der Familie nicht zu Recht kam, wurde ich Anfang Oktober 2018 im Dachauer Tierheim abgegeben.

Ich bin stubenrein, fahre gerne im Auto mit und kann auch ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben. Die Grundbegriffe der Hundeerziehung habe ich bei meinen bisherigen Besitzern bereits gelernt.

In manchen Situationen bin ich sehr unsicher und manchmal auch ängstlich und brauche deshalb unbedingt Menschen, die mir Sicherheit geben, z. B. in dem sie Rituale einführen. Wenn ich einem Menschen vertraue, bin ich sehr anhänglich und verschmust.

Ich hätte in meinem neuen Zuhause sehr gerne Leute mit Hundeerfahrung, die mit mir ausgiebige Spaziergänge unternehmen und mich auch geistig auslasten. Der Besuch einer Hundeschule würde mir sicherlich auch Spaß machen.   Am Liebsten wäre mir ein Zuhause ohne Kinder, falls es Kinder in meinem neuen Heim gibt, sollten diese auf jeden Fall schon größer sein.

Ich kann mir vorstellen mein Zuhause mit einer Hündin zu teilen, mit Rüden möchte ich nicht in einem Haushalt leben. Andere Haustiere kenne ich aus meinem bisherigen Heim nicht.
Luggi
Santo

12/18
Luggi & Santo
Cockerspaniel
Geb. 01.01.2012 bzw. 01.01.2008 - männlich

Da unsere Besitzerin leider verstorben ist, mussten wir in einen Zwinger im Tierheim umziehen.

Zu allen Menschen sind wir sehr freundlich und freuen uns über jede Zuwendung, besonders Streicheleinheiten genießen wir sehr. Auch mit größeren Kindern hätten wir sicherlich keine Probleme, wenn diese akzeptieren, dass wir manchmal unsere Ruhe haben wollen.

Wir teilen fast alles, nur bei Futter sollten unsere neuen Besitzer aufpassen, hier möchte jeder von uns der Erste sein und am meisten bekommen.

Unsere neuen Leute sollten darauf achten, dass unser Fell regelmäßige Pflege braucht, dies lassen wir geduldig über uns ergehen, auch beim Baden machen wir keine Probleme.

Auf Spaziergängen wissen wir uns zu benehmen und gehen ordentlich an der Leine. Wenn uns andere Hunde begegnen, ignorieren wir diese normalerweise. Auch im Auto fahren wir problemlos mit und zusammen können wir für ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben.

Ich(Santo) bin taub und sehe sehr schlecht, da ich mich an Luggi orientiere, möchte ich gerne mit ihm zusammen in ein neues Zuhause ziehen. Außerdem benötige ich regelmäßig Tabletten für mein Herz, diese sind aber nicht teuer.
Sammy
Sammy

12/18
Sammy
Yorshire-Mix
Geb. ca. 2017 - männlich - kastriert
Derzeitiger Aufenthalt: 82239 Alling

Der kleine Sammy wurde auf der Strasse in Rumänien gefunden. Total verfloht und verfilzt war er auf der Suche nach Fressbarem unterwegs. Sammy hatte großes Glück, denn eine Tierschützerin fand ihn und nahm in mit nach Hause. Auf der Strasse haben diese Winzlinge keine Überlebenschance, meist werden sie überfahren oder von anderen Straßenrudeln totgebissen.

Nachdem Sammy nun geschoren,gebadet und entfloht wurde, kam ein lustiges kleines und hübsches Kerlchen zum Vorschein. Sammy lebte auf der rumänischen Pflegestelle mit anderen Hunden und Katzen problemlos zusammen. Er ist sehr verspielt,immer fröhlich und gut gelaunt. Nun ist er auf seiner Pflegestelle in Deutschland angekommen und zeigt sich auch hier als echtes kleines Goldstück. Er sucht sehr den Körperkontakt, möchte viel gestreichelt und geschmust werden und sitzt sehr gerne auf dem Schoß. Seine Spaziergänge geniesst er sehr und er geht dabei schon sehr gut an der Leine.

Mäuschen suchen und im Feld rumhüpfen, das ist Sammys Ding. Sammy möchte mit nichts und niemanden Stress haben. Hundebegegnungen verlaufen freundlich und das clevere kleine Kerlchen hat Spaß daran etwas zu lernen und dafür mit Leckerchen belohnt zu werden. Er möchte einfach immer alles richtig machen.Sammy liebt Bällchen spielen und Spielzeug apportieren und beschäftigt sich auch ohne weiteres mal alleine damit. Er wäre bestimmt ein toller Spielkamerad für etwas größere Kinder und sehr schön wäre auch ein netter Hundekumpel im neuen Zuhause.

Das ist aber keine Bedingung. Sammy hat weder ein Problem mit Männern, noch mit Fremden. Keines mit Joggern oder Radfahrern.Er ist ein durch und durch unkomplizierter und liebenswerter kleiner Kerl. Nun sucht der kleine Goldschatz nur noch das passende Für-immer-Zuhause.

Sammy kann gerne auf seiner Pflegestelle in 82239 Alling besucht werden.
Infos unter: Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de
Tel.Nr.: 06241/59 39 95
www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de
Bobby
09/18
Bobby
Beagle
Geb. 13.02.2008 - männlich - kastriert

Seit sich die familiäre Situation meiner ehemaligen Besitzer verändert hat, müsste ich ein paar Stunden alleine in meinem Heim bleiben, dies wurde mir leider nie beigebracht. Ich belle dann viel und die Nachbarschaft fand das nicht so toll, deshalb wurde ich im Tierheim abgegeben.
Auf alle Menschen gehe ich sehr freundlich zu und freue mich, wenn sich Jemand mit mir beschäftigt. Ich gehe sehr gerne große Runden spazieren und fahre auch brav im Auto mit. Bevorzugen würde ich ein ruhiges Zuhause, vielleicht bei älteren Leuten. Wenn es Kinder in meinem neuen Heim gibt, sollten diese schon größer sein.

Einige Grundkommandos kenne ich bereits und bin auch stubenrein. Ich wünsche mir in meinem zukünftigen Zuhause, dass meine Leute mit mir viel unterwegs sind, gerne begleite ich meine neuen Besitzer überall hin.   Es wird sich nicht vermeiden lassen, dass ich (fast) ausschließlich an der Leine bleiben muss, da ich jedes Angebot zum Jagen annehme. Aus diesem Grund sollte es in meinem neuen Heim keine anderen Tiere(Katzen, Kleintiere,…) geben, allerdings könnte ich mir ein Leben als Zweithund vorstellen, mit Hündinnen vertrage ich mich meist sehr gut. Dann wäre ich auch nicht ganz so alleine.

Ich suche nun Leute, wo ich „mein Körbchen“ für den Rest meines Lebens aufstellen darf und ich rundherum verwöhnt werde, ich werde es auf jeden Fall danken!
Done
09/18
Done
Dobermann
Geb. 05.10.2016 - männlich

Da sich meine ehemaligen Besitzer getrennt haben, musste ich Mitte Juni 2018 im Tierheim Dachau einen Zwinger beziehen. Sehr erfreulich ist, dass ich nicht kupiert wurde.

Meine neuen Leute sollten mich ausreichend beschäftigen, eine geistige Auslastung würde ich mir neben ausreichend Bewegung sehr wünschen. Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Leute bereits Erfahrung mit Hunden haben, denn ich habe meinen „eigenen Kopf“ und diesen versuche ich durchzusetzen. An meiner Erziehung müssen meine neuen Besitzer unbedingt noch mit mir arbeiten, ich lerne sehr gerne und auch schnell.

ch würde gerne mit meinen Menschen viel erleben und diese auf Ausflügen begleiten, das Mitfahren im Auto ist für mich kein Problem, also von meiner Seite steht hierfür nichts im Weg. Für kurze Zeit habe ich in meinem bisherigen Zuhause auch gelernt, dass ich alleine zu Hause auf meine Leute warten muss.

Bis ich Vertrauen zu fremden Menschen aufgebaut habe, brauche ich einige Zeit. Anfangs zeige ich mich bei neuen Leuten und in unbekannten Situationen unsicher und belle deshalb vorsichtshalber gleich einmal.

Da ich ziemlich kräftig bin, sollten mir meine neuen Besitzer auf jeden Fall auch körperlich gewachsen sein. Mit kleinen Kindern möchte ich mein Zuhause nicht teilen, hierfür bin ich zu ungestüm, größere Kinder kenne ich bereits aus meinem bisherigen Zuhause und kann mir ein Zusammenleben auch in Zukunft vorstellen.

Mit den meisten Artgenossen komme ich gut aus, ich kann mir auch gut vorstellen bei einem bereits vorhandenen Hund einzuziehen, an diesem könnte ich mich vielleicht orientieren.

Eine „Schwäche“ habe ich, wenn ich die Möglichkeit zum Jagen bekomme, sage ich nicht „NEIN“.
Bingo und Belinda 
09/18
Bingo
Havaneser
Geb 04.03.2012 - männlich - kastriert

Belina
Havaneser
Geb 04.03.2012 - weiblich - kastriert

Wir würden gerne zusammen in ein neues Zuhause ziehen, wir sind Geschwister und orientieren uns aneinander. Nur bei Futter und Leckerlis kennen wir keinen Spaß, da will natürlich jeder von uns am Meisten bekommen.

Zu allen Menschen sind wir sehr freundlich und freuen uns über jede Zuwendung. Unsere größten Hobbys sind das Kuscheln mit unseren Leuten und natürlich große Runden spazieren zu gehen.   Die Grundregeln der Hundeerziehung kennen wir bereits, wir fahren gerne im Auto mit, gehen ordentlich an der Leine und können auch für ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben.

Gerne können in unserem neuen Zuhause auch größere Kinder leben, Babys und Kleinkinder kennen wir bisher nicht.   Als wir ins Tierheim kamen, war unser Fell verfilzt und sehr ungepflegt. In so einen Zustand wollen wir nie mehr kommen, deshalb sollten unsere neuen Besitzer unbedingt auf regelmäßige Fellpflege achten.

Eine „Schwäche“ haben wir leider, wir bellen gerne, z.B. aus Unsicherheit und wenn gerade etwas Aufregendes passiert.
Marty
08/18
Marty
Spaniel-Terrier-Mix
Geb. 07.06.2018 - männlich

Suche neues Zuhause
Freya 
06/18
Freya
Deutscher-Schäferhund-Labrador-Mix
Geb.: 02.01.2013 - weibl. - kastriert

Im Tierheim abgegeben wurde ich im Januar 2015, da ich beim Gassi gehen Probleme mit meinen Artgenossen gemacht habe, deshalb trage ich sicherheitshalber im Moment draußen einen Maulkorb. Leider stressen mich Begegnungen mit meinen Artgenossen und entsprechend zeige ich mich bei Spaziergängen dann auch.

Ich kenne bereits einige Grundkommandos, fahre gerne im Auto mit, kann für ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben und bin natürlich stubenrein. Meine Erziehung ist leider zu kurz gekommen, vor Allem an der Leinenführigkeit müssen meine neuen Besitzer mit mir noch arbeiten.

Nun suche ich Menschen mit Hundeerfahrung, die mit mir eine Hundeschule besuchen und meine größten Hobbies mit mir teilen. Diese sind Schwimmen, mit dem Ball spielen, Schmusen und natürlich Fressen. Ich bin sehr intelligent, lerne gerne und freue mich über Jeden, der mir Aufmerksamkeit und Zuneigung schenkt.

Aus gesundheitlichen Gründen darf ich nur getreidefreies Futter haben, dies ist kaum teurer, ich fresse es gerne und vertrage es sehr gut.

Wenn ich eine Gelegenheit zum Jagen bekomme, nehme ich diese – leider - gerne an. Mein neues Zuhause möchte ich mit keinen anderen Tieren teilen, ich möchte meine neuen Leute für mich alleine haben, auch Kinder sollten in meinem neuen Zuhause auf jeden Fall größer sein.

Sollte es in meinem neuen Zuhause einen Garten geben, muss dieser hoch eingezäunt sein, denn ich kann sehr hoch springen. Außerdem sollten in meinem neuen Heim die Türen gut verschlossen werden, ich kann diese nämlich durch Hochspringen öffnen.
Brian
05/18
Brian
Mix
Geb. 26.01.2018 - männlich

ein liebes, aufgewecktes Hundekind sucht ein „Körbchen“ auf Lebenszeit.
Seymour
04/18
Seymour
Cocker Spaniel
Geb. 09.03.2016 - männlich

Ich wurde im Tierheim abgegeben, da meine ehemaligen Besitzer nicht mehr mit mir zurecht gekommen sind.

Einiges habe ich bereits gelernt, ich bin stubenrein, fahre sehr gerne im Auto mit und kenne auch schon einige Grundkommandos. In meinem bisherigen Zuhause musste ich nicht ohne meine Leute auskommen, deshalb sollte in meinem neuen Heim – zumindest anfangs – immer Jemand bei mir sein. Momentan ziehe ich noch stark an der Leine, dies und Vieles mehr würde ich gerne in einer Hundeschule mit meinen neuen Besitzern lernen.

Mit mir wird es ganz sicher nicht langweilig, ich bin ein fröhlicher Hund mit viel Temperament und bringe „Leben“ in mein neues Zuhause. Auch mit sportlichen Leuten hätte ich sicherlich viel Spaß, mich kann man für Vieles begeistern. Neben ausgiebigen Spaziergängen, sollten sich meine neuen Besitzer unbedingt überlegen, wie sie mich geistig auslasten, damit ich keinen Unsinn anstelle.

Ich binde mich sehr stark an meine Leute, teile diese ungern und stehe sehr gerne im Mittelpunkt. Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Besitzer bereits Erfahrung mit Hunden haben, denn ich habe meinen „eigenen“ Kopf und diesen versuche ich durchzusetzen.

Ein paar „Schwächen“ habe ich natürlich auch, ich belle gerne, z.B. wenn es mir langweilig ist oder wenn gerade etwas Aufregendes passiert. Wenn ich die Möglichkeit zum Jagen bekomme, sage ich nicht „NEIN“, deshalb werde ich – mindestens anfangs - hauptsächlich an der Leine Gassi gehen müssen.

Ob ich mit anderen Hunden auskomme oder nicht, entscheidet bei mir die Sympathie.
Oliver
Oliver
Oliver

03/18
Oliver
Prager Rattler
Geb. ? - männlich - kastriert - 3,6 kg - Risthöhe ca. 27 cm

Oliver sucht Menschen mit ganz viel Zeit und einem Hundekumpel!

Aufgrund veränderter Lebensumstände muss ich schweren Herzens meinen Hund Oliver in "gute Hände" abgeben.

Oliver ist ein Hund der immer mit von der Partie ist... von Crossdogging über Rally Obedience bis hin zu stundenlangen "Mäuse-" Jagdzügen über Felder, Wald und Wiesen, ein Besuch bei Freunden oder ein Essen im Restaurant, er ist immer mit dabei und weiß sich zu benehmen.

Idealerweise ist bei ihnen schon ein Hund vorhanden, da Oliver etwas unsicher ist, völlig egal ob Rüde o. Hündin. Im Haus sind Katzen nach Eingewöhnung kein Problem, mit Kleintieren besteht keine Erfahrung... allerdings hat Oliver einen nicht zu unterschätzenden aber kontrollierbaren Jagdtrieb. Da Oliver nicht allein bleiben kann wäre eine Familie in der immer jemand im Haus ist ideal. (Er zerstört nichts, jammert aber sehr ausdauernd)

Auf ein gesundheitliches Problem muss ich noch hinweisen: Eine Bauchspeicheldrüsen Unterfunktion, mit der Oliver aber bei fettarmem Futter und speziellen Enzymen gut zurecht kommt. Bei einer selbst gekochten Wochenration von täglich 200g inkl. der Enzyme und Zusatzstoffen kommt man auf einen Futterpreis von ca. 17,-€/ Woche und ist somit nicht bedeutend teurer als mit einem hochwertigen Nassfutter. Trockenfutter ist keine Option außer als Leckerli da auch hier auf leichte Verdaulichkeit u. wenig Fett geachtet werden sollte.

Passt Oliver zu ihnen... dann melden Sie sich bei uns, bei einem gemeinsamem Spaziergang können sich alle beschnuppern und noch offene Fragen geklärt werden.

Frau Prochnow: 0172 8006986
Stella 
03/18
Stella
Jack Russell Terrier
Geb. 20.08.2016 - weiblich

Im Dachauer Tierheim wurde ich im November 2017 abgegeben, da meine ehemaligen Besitzer mich in der Wohnung nicht mehr halten durften.

Anfangs bin ich bei fremden Leuten, anderen Hunden und neuen Situationen sehr unsicher. Wenn ich Vertrauen zu einem Menschen aufgebaut habe, bin ich anhänglich und sehr verschmust. Mit kleinen Kindern möchte ich mein Zuhause nicht teilen, ein Zusammenleben mit größeren Kindern, die mich in Ruhe lassen, wenn ich das will, kann ich mir gut vorstellen.

Mit mir wird es sicher nicht langweilig, ich bin ein fröhlicher Hund mit viel Temperament. Neben ausgiebigen Spaziergängen und Streicheleinheiten, sollten sich meine neuen Besitzer überlegen, wie sie mich geistig auslasten können.

Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Leute bereits Erfahrung mit Hunden(vielleicht Terriern) haben, denn ich habe meinen „eigenen“ Kopf und diesen versuche ich durchzusetzen. Auch an meiner Erziehung sollten meine neuen Besitzer mit mir noch arbeiten, sehr gerne würde ich eine gute Hundeschule mit meinen Leuten besuchen. Ich fahre gerne im Auto mit und gehe ordentlich an der Leine. Bisher musste ich nicht ohne meine Leute auskommen, deshalb muss ich das Alleine bleiben in einem neuen Zuhause erst noch langsam lernen. Leider bin ich laut meinen Vorbesitzern noch nicht stubenrein, daran sollte in meinem neuen Zuhause schnellstmöglich mit mir gearbeitet werden, da ich gerne und auch schnell lerne, steht von meiner Seite nichts im Weg.

Ein paar „Schwächen“ habe ich natürlich auch, ich belle gerne, z.B. aus Unsicherheit und wenn gerade etwas Aufregendes passiert. Außerdem sage ich nicht „NEIN“, wenn ich die Möglichkeit zum Jagen bekomme, deshalb möchte ich mein Zuhause nicht mit Katzen und Kleintieren teilen und werde zumindest anfangs an der Leine bleiben müssen. Ein Zusammenleben mit einem anderen Hund kann ich mir aber sehr gut vorstellen, an diesem könnte ich mich evtl. auch orientieren.
Bella
01/18
Bella
Dackel-Mix
Geb. 19.02.2016 - weiblich

Beschreibung folgt