Notfall-Vermittlung    (Stand: 03.04.2024 16:02 )

Auf dieser Seite versuchen wir Tiere unserer Mitglieder, die auf Grund eines Notfalls abgegeben werden müssen, möglichst schnell wieder in gute Hände zu vermitteln.
Der Kontakt mit dem Tierbesitzer kann immer auch über das Tierheim hergestellt werden.
08131 53610   anrufen
tierschutz@dachau.net

  Hanne
Mischling
Geb. ca 2016 - weiblich - kastriert

Unsere blonde Hanne, so lieb, ruhig und verträglich... sucht ihr endgültig zu Hause

Die ca. 7jährige Hanne ist der Ruhepol hier in der Gruppe. Sie genießt es in der Gesellschaft anderer Hunde und Menschen zu sein und hat dabei gern ein ruhiges Plätzchen von dem aus sie dem Geschehen lauschen kann.
Hanne wurden beide Augen operativ entfernt, doch trotz dessen kann sie sich sehr gut orientieren und liebt entspannte, schnupperintensive Spaziergänge.
Natürlich muss Hanne erst einmalVertrauen lernen und sich an die neue Umgebung gewöhnen. Diese sollte ebenerdig und mit Garten sein.

Unsere Hanne hat ein wunderschönes Fell und ein liebevolles Gemüt. Anfangs tastet sie sich vorsichtig an neue Situationen und Menschen heran. Hat sie erst einmal Vertrauen gefasst weicht sie einem nicht mehr von der Seite und wird ein treuer Wegbegleiter. Dass Hanne keine Rute mehr hat beeinträchtigt sie in keiner Weise.
Unsere Sanfte ist stubenrein, geimpft, gechipt und kastriert und orientiert sich sehr gerne an anderen Hunden

Darum ziehen wir es vor Hanne in ein zu Hause zu vermitteln, in dem bereits ein Hund lebt. Wer einen genügsamen, ruhigen Hund sucht und keine Berührungsängste mit einem kleinen Handicap hat, ist bei Hanne an der richtigen Adresse.

Hanne befindet sich seit etlichen Monaten bereits auf Ihrer Pflegestelle in Mecklenburg-Vorpommern.
Bei Interesse bitte kurze WhatsApp an ihr Pflegefrauchen senden unter 0162/1986794.
  Roxy
Boxer-Mischling
Geb. 30.03.2019 - weiblich - sterilisiert

Was die Beschreibung unserer Hündin angeht, so ist sie sehr aktiv, sehr verspielt, ich würde sagen, sie ist sehr verspielt. Sie liebt Zuneigung. In der Ukraine liebte sie es, auf den Feldern herumzulaufen und so ihre Energie loszuwerden. Sie ist nicht gehorsam und kann Essen vom Tisch stehlen. Sie kann etwas vom Boden aufheben und es fressen. Ich habe auch festgestellt, dass sie hier in Deutschland tierische Aggressionen entwickelt hat. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie in der Ukraine keinen Kontakt zu anderen Hunden hatte. Zu Hause bellt sie nicht, auch nicht, wenn wir nicht da sind. Außerdem ist mein Mann mehrmals mit ihr auf die Jagd gegangen, und sie hat keine Angst zu schießen. Sie hat auch einen sehr ausgeprägten Geruchssinn. Ich denke, dass sie irgendwo auf einem Bauernhof nützlich sein könnte.

Bei Interesse bitte melden bei:
Inna Andreiko unter der Telefonnummer 0151/22862289.